Wie oft habe ich meine eigenen Gefühle und Bedürfnisse ignoriert und mich in toxischen Beziehungen verloren. Die Erkenntnis, wie entscheidend das Erfüllen der eigenen Bedürfnisse ist, hat meine Sichtweise radikal verändert. Lass uns gemeinsam in die Welt der Gefühle und Bedürfnisse eintauchen!

Manchmal erschrecke ich mich selbst, wie sehr ich zum Ungeheuer werde, wenn der Schlaf fehlt und mein Magen knurrt. Besonders morgens ohne Frühstück und einem Liter Wasser fühle ich mich entkräftet und unausgeglichen. Es zeigt mir, wie sehr unsere körperlichen Bedürfnisse unsere Stimmung beeinflussen können.

Es ist erstaunlich, wie rasch mein Wohlbefinden von so elementaren Bedürfnissen wie Schlaf, Essen und Trinken beeinflusst wird. In einer Welt, die oft die Bedeutung unserer psychischen und emotionalen Bedürfnisse betont, vernachlässigen wir allzu oft, wie entscheidend unsere körperlichen Bedürfnisse sind.

Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich mich bemühte, an meinem inneren Welt zu arbeiten, an meinen Gedanken und Gefühlen, um zu einem besseren Menschen zu werden, ohne dabei zu realisieren, dass mein Körper das Fahrzeug meiner Seele ist.

Die 4 Hauptkategorien der Bedürfnisse

Diese Bedürfnisse sind ein fester Bestandteil unseres Lebens, und wir verspüren einen inneren Drang, sie zu erfüllen. Jeder von uns hat Bedürfnisse, die sich in vier Hauptkategorien einteilen lassen:

  1. physische Grundbedürfnisse wie Atmen, Trinken, Essen und Schlafen sind die Grundpfeiler unseres Wohlbefindens. Sie bilden das Fundament für ein gesundes, erfülltes Leben.
  2. Sicherheits- und Komfortbedürfnisse umfassen ein sicheres Zuhause, Gesundheit, ausreichend Geld und regelmäßiges Einkommen. Diese Bedürfnisse bieten Stabilität und Geborgenheit, die unser Leben bereichern und schützen.
  3. Soziale Bedürfnisse wie Liebe, Verbundenheit, Gerechtigkeit und Zugehörigkeit, sind grundlegend für unsere psychische Gesundheit. Sie ermöglichen tiefe Beziehungen, Unterstützung und emotionale Erfüllung.
  4. Ich-Bedürfnisse wie Selbstbestimmung, Sinn, Anerkennung und persönliches Wachstum, treiben uns an, unser wahres Potenzial zu entfalten und ein erfülltes Leben zu führen. Sie sind der Schlüssel zur Selbstverwirklichung.

Doch wie ging ich tatsächlich mit meinen Bedürfnissen um?

Die Antwort auf diese Frage kann unser Leben tiefgreifend verändern, und ich spreche aus eigener Erfahrung. Die Wechselwirkung zwischen meinen körperlichen Bedürfnissen und meinem emotionalen Zustand wurde mir schmerzhaft bewusst.

Stell dir vor dein Körper ist ein Auto….

Es war, als würde ich mein Auto mit Stress anstelle von Entspannung fahren oder mit unterdrückten Gefühlen im Tank. Ich vernachlässigte meine physischen Bedürfnisse und vergaß, wie sehr sie mein Bedürfnis nach Entspannung und innerer Ruhe beeinflussten.

Stress war wie der falsche Treibstoff für meine Seele. Inmitten des täglichen Trubels vergaß ich oft, wie essentiell es war, auf meine physischen Grundbedürfnisse zu achten, um inneren Frieden zu finden. Schlafmangel und unausgewogene Ernährung führten zu einem kontinuierlichen Stresspegel, der meine Fähigkeit zur Entspannung massiv beeinträchtigte.

Mein Körper schrie förmlich nach Aufmerksamkeit, und doch ignorierte ich die Warnzeichen. Müdigkeit, Reizbarkeit und Schlafprobleme waren nur einige der Indikatoren dafür, dass meine physischen Bedürfnisse vernachlässigt wurden. Dieser innere Konflikt zwischen meinen physischen Bedürfnissen und dem Verlangen nach Ruhe und Entspannung zeigte mir, wie eng sie miteinander verknüpft waren.

Entspannung und emotionales Wohlbefinden sind eng miteinander verknüpft. Nur wenn unsere körperlichen Grundbedürfnisse erfüllt sind, können wir uns auf unsere emotionalen Bedürfnisse konzentrieren. Stress, der aus der Vernachlässigung der physischen Bedürfnisse resultiert, kann eine enorme Belastung für unser emotionales Gleichgewicht sein. Es war eine Lektion, die ich auf meinem eigenen Weg zur Selbstakzeptanz und inneren Harmonie gelernt habe, und ich lade dich ein, diesen Weg gemeinsam mit mir zu beschreiten.

Sicherheits- und Komfortbedürfnisse sind ebenso entscheidend für unser Wohlbefinden. Das Verlangen nach einem sicheren Zuhause, warmen Kleidern, Gesundheit, ausreichend Geld und einem regelmäßigen Einkommen sind von fundamentaler Bedeutung. Doch wie oft habe ich in Jobs verharrt, die meine mentale Gesundheit beeinträchtigten, nur um diese Sicherheitsbedürfnisse zu erfüllen? Ich habe die Chance verpasst, mein volles Potenzial auszuleben.

Soziale Bedürfnisse, wie das Bedürfnis nach Liebe, Verbundenheit, Gerechtigkeit, sozialem Austausch, Nähe und Zugehörigkeit, sind von entscheidender Bedeutung für unser Wohlbefinden. Dennoch habe ich mich jahrelang in toxischen/ narzisstischen Beziehungen gefangen gehalten, die mir nicht guttaten, aus Angst vor der Einsamkeit. Ich opferte meine Individualität, um anderen zu gefallen.

Dann gab es noch die Ich-Bedürfnisse, die nach Selbstbestimmung, Sinn, Anerkennung, Wachstum und Leistung verlangten. Diese Bedürfnisse sind oft der Schlüssel zu einem erfüllten und glücklichen Leben. Dennoch habe ich allzu oft die Gelegenheit verpasst, diesen Bedürfnissen nachzugehen, während ich mich zu sehr um die Bedürfnisse anderer sorgte.

Aber hier lauerte das nächste Problem. Meine eigenen Bedürfnisse standen oft im Konflikt mit den Bedürfnissen meiner Mitmenschen. Zum Beispiel wollte ich vielleicht etwas anderes essen, früher von einer Party nach Hause gehen, woanders in Urlaub fahren als mein Partner. Vielleicht sehnte ich mich nach Nähe und Zuneigung, während mein Partner kein Bock auf Intimität hatte, oder umgekehrt. Es war eine echte Herausforderung, diese Bedürfnisse in Einklang zu bringen, ohne dabei mich selbst zu vernachlässigen.

Meine Reaktion auf diese Konflikte war oft vielfältig:

  1. Ich gestand mir meine Bedürfnisse nicht ein.
  2. Ich vernachlässigte meine Bedürfnisse.
  3. Ich widmete mich ausschließlich den Bedürfnissen anderer und verlor dabei mich selbst aus den Augen.
  4. Ich hatte widersprüchliche Bedürfnisse und konnte keine klaren Entscheidungen treffen.
  5. Ich lebte unterdrückte Bedürfnisse in versteckter Form aus, indem ich zu viel aß, Unmengen an Chips verdrückte, zu viel Alkohol trank oder ging am Wochenende auf Partys und mischte mich unter die Leute
  6. Ich machte andere für die Erfüllung meiner Bedürfnisse verantwortlich und hegte genaue Vorstellungen und Erwartungen darüber, wie dies geschehen sollte.

Doch all das führte dazu, dass ich mich selbst verlor und meine innere Balance aufgab- meine Energie & Leichtigkeit verschwand. Ich funktionierte nur noch für andere und vergaß dabei, mich selbst zu berücksichtigen.

Genau deshalb geht es darum, den Mut aufzubringen, wieder auf deine Gefühle & Emotionen zu hören- sie sind deine Signallampen für deine Bedürfnisse.

Erlaube dir wieder für deine eigenen Bedürfnisse einzustehen, ohne dich zu verbiegen, um dazuzugehören. Du darfst lernen, anderen Menschen mitzuteilen, was du brauchst, was dir wichtig ist und wo deine Grenzen liegen, ohne zu erwarten, dass sie diese Bedürfnisse sofort und auf eine bestimmte Weise erfüllen.

Du kannst für dich und deine wahren Bedürfnisse selbst sorgen, und das verbessert nicht nur dein Leben, sondern auch deine Beziehungen- Glaub mir, das war eine wahre Erkenntnis für mich meine unangenehmen Emotionen zu meinen Freunden zu machen. Denn Gefühle sind die Signallampen meiner Bedürfnisse- was für eine herausfordernde Transformation!


Die 3 achtsamen Heilungs-Schritte, mit denen du unattraktiv für toxische/narzisstische Beziehungen wirst und in der Tiefe dein Energiefeld neu für gesunde Beziehungen programmierst, ohne länger in alten Mustern gefangen zu sein

In meinem kostenlosen Ebook “Die Wahrheit über Coabhängigkeit” erhälst du eine achtsame Anleitung und erfährst, wie du nicht nur toxische Muster loslässt, sondern auch dein Selbstwertgefühl stärkst und eine tiefere Verbindung zu deinem wahren Selbst aufbaust, sodass du Liebe und Respekt in allen Lebensbereichen anziehst.

[Ja, ich will das 0€ Ebook]

Möge die Liebe immer dein Wegweiser sein.

Deine Mareike Hummel

Transformations Coach| Spiritual Mentoring| Intuitive Healing & Energiearbeit| Verkörperung & Umsetzung


Es ist Zeit, der Held deiner eigenen Liebesgeschichte zu werden!

Hey, ich bin Mareike Hummel- Exmanagerin aus der Wirtschaft und heute Transformations- Mentorin mit 8 Alpakas an der Lübecker Bucht. Bist du bereit, persönlich und spirituell zu wachsen und der Held, die Heldin deiner Liebes- und Lebensgeschichte zu werden? Endlich wieder Leichtigkeit, Freude und Liebe in Beziehungen spüren? Sich wohl in seiner Haut fühlen? Dann bist du bei mir genau richtig! Denn ich haben in den letzten Jahren zahlreichen Führungskräfte, Selbstständigen & Unternehmern aus der Wirtschaft und auch Privatpersonen m/w 40+ geholfen, ihre emotionalen Abhängigkeiten in Beziehungen loszulassen und inneren Reichtum und glückliche Beziehungen nach narzisstischen Missbrauch zu erleben. Meld dich zum Erstgespräch für mein 1:1 online Mentoring Programm “Mein neues Ich: Befreie dich nach narzisstischen Missbrauch aus deinen emotionalen Fesseln und finde dein wahres Selbst für glückliche Beziehungen”.

Folge mir auf Social Media unter: