Bist du jemand, der sich immer wieder in toxischen/ narzisstischen Beziehungen wiederfindet? Vielleicht ist es ein Muster, das sich immer wiederholt, und du fragst dich, warum das passiert. Vielleicht fühlst du dich ständig von Menschen angezogen, die dich letztendlich verletzen oder zurückweisen. Die Angst vor Ablehnung kann eine tiefe Wunde in unserem Inneren hinterlassen und uns dazu bringen, uns in Situationen zu begeben, die uns letztendlich schaden. In diesem Blogbeitrag werden wir uns mit dieser Angst vor Ablehnung befassen, verstehen, warum sie so mächtig ist, und Wege erkunden, wie wir sie überwinden können.

Als soziale Wesen streben wir nach Zugehörigkeit und Anerkennung. Diese Sehnsucht kann zur Angst vor Ablehnung führen, insbesondere in toxischen Beziehungen, wo wir Bedürfnisse vernachlässigt sehen. Die Angst, abgelehnt zu werden, ist natürlicher Teil unseres Menschseins. Doch sie zu verstehen und zu überwinden ermöglicht uns, uns von ungesunden Beziehungen zu lösen und ein erfüllteres Leben zu führen.

Sarah wuchs in einem Umfeld auf, das von narzisstischem Missbrauch geprägt war. Ihr Vater war ein dominanter Mann, der ständig nach Perfektion strebte und Sarah oft kritisierte. Diese Erfahrungen hinterließen tiefe Wunden und eine tiefe Angst vor Ablehnung.Im Laufe der Jahre führte diese Angst sie immer wieder in toxische Beziehungen, in denen sie bereit war, alles zu geben, um geliebt zu werden. Doch egal wie sehr sie sich bemühte, sie fühlte sich nie gut genug. Sie ließ sich von Narzissten manipulieren und ausnutzen, und doch blieb sie bei ihnen, aus Angst, allein zu sein. Es war ein ständiger Kampf zwischen dem Wunsch nach Liebe und Anerkennung und der Angst davor, abgelehnt zu werden…

Die Angst vor Ablehnung- People Pleasing und Harmoniesucht

Die Angst vor Ablehnung ist ein Gefühl, das viele von uns tief in ihrem Inneren kennen und verstehen. Es ist eine Angst, die uns beeinflusst und unser Verhalten steuert, oft ohne dass wir es bewusst bemerken. Insbesondere für diejenigen, die immer wieder zum People Pleaser werden, Harmoniesüchtig sind und sich in toxischen oder narzisstischen Beziehungen wiederfinden, kann die Angst vor Ablehnung zu einem ernsthaften Problem werden, das ihr Leben beeinträchtigt und sie in die Co-Abhängigkeit führt.

Warum aber ist diese Angst so groß? Was steckt hinter dem Bedürfnis, von anderen akzeptiert und geliebt zu werden, selbst wenn es auf Kosten der eigenen Bedürfnisse geht?

Die Wurzeln der Angst vor Ablehnung können oft in der Kindheit gefunden werden. Als Kinder sind wir auf die Liebe und Anerkennung unserer Eltern angewiesen, um zu überleben und uns sicher zu fühlen. Wenn wir jedoch das Gefühl haben, dass unsere Bedürfnisse nicht erfüllt werden oder dass wir nicht geliebt werden, entwickeln wir oft eine tiefe Angst davor, abgelehnt oder ungeliebt zu werden.

Diese Angst kann sich im Laufe der Zeit verstärken, insbesondere wenn wir negative Erfahrungen in Beziehungen machen, in denen unsere Bedürfnisse nicht erfüllt werden oder wir emotional missbraucht werden. Menschen, die immer wieder in toxischen oder narzisstischen Beziehungen landen, können diese Angst verstärken, da sie oft von ihren Partnern manipuliert oder ausgenutzt werden und dadurch das Gefühl haben, dass sie ohne die Zustimmung ihres Partners nicht überleben können.

Für viele Menschen wird die Angst vor Ablehnung zu einem ständigen Begleiter, der ihre Entscheidungen beeinflusst und sie dazu bringt, sich selbst zu vernachlässigen, um die Anerkennung und Liebe anderer zu gewinnen. Sie werden zu People Pleasern, die immer darauf bedacht sind, es anderen recht zu machen, selbst wenn es auf Kosten ihrer eigenen Bedürfnisse geht.

Aber wie können wir dieses Problem “die Angst vor Ablehnung” überwinden?

Wie können wir lernen, uns selbst zu lieben und zu akzeptieren, auch wenn wir von anderen abgelehnt werden?

Der erste Schritt ist, die Wurzeln der Angst vor Ablehnung zu verstehen und anzuerkennen, dass sie existiert und ihr offen zu begegnen. Dies erfordert oft eine ehrliche und manchmal schmerzhafte Selbstreflexion, sowie das Fühlen dieser unangenehme Angst mit Hilfe von Achtsamkeitspraktiken oder auch negativen Glaubenssätze und Muster zu identifizieren, die diese Angst nähren.

Der nächste Schritt ist, Selbstliebe und Selbstachtung zu kultivieren. Dies kann durch die Praxis von Achtsamkeit, Meditation und Selbstreflexion geschehen. Indem man sich selbst Zeit und Raum gibt, um seine eigenen Bedürfnisse zu erkennen und zu erfüllen, kann man lernen, sich selbst zu lieben, unabhängig von der Meinung anderer.

Dabei ist es auch sehr wichtig, Grenzen setzen zu lernen und sich ein neues Feld von gesunde Beziehungen aufzubauen und sich von toxischen oder narzisstischen Personen zu distanzieren. Dies erfordert oft Mut und Entschlossenheit, aber es ist entscheidend für die persönliche Entwicklung und das eigene Wohlbefinden.

Die Angst vor Ablehnung ist eine universelle menschliche Erfahrung ist, die jedoch überwunden werden kann. Mit Hilfe von Achtsamkeitstraining und Energiearbeit kannst auch du deine Angst vor Ablehnung überwinden, um so ein Leben voller Selbstachtung, Selbstliebe und innerem Frieden in gesunden Beziehungen zu führen.


Einladung zum kostenlosen Webinar: Die Wahrheit über Coabhängigkeit, so lässt du emotionale Abhängigkeiten los

Für alle Single m/w 35+, die Erfolg im Job haben und in der Liebe toxische Beziehungen, wie ein Magnet anziehen

Erfahre im kostenlosen Webinar, wie du emotionalen Abhängigkeiten loslässt und damit deinen Weg ebnest für eine glückliche Beziehung, in der du endlich gesehen und gewertschätzt fühlst– so wie du bist!

[Meld dich hier zum kostenlosen Webinar “Die Wahrheit über Coabhängigkeit” an]

Deine Mareike Hummel

Transformations Coach| Spiritual Mentoring| Intuitive Healing & Energiearbeit| Verkörperung & Umsetzung


Hey, ich bin Mareike Hummel. Wenn wir uns mehr um andere als um uns selbst kümmern, vergessen wir, die Hauptfigur unserer eigenen Geschichte zu sein. Wenn wir Schwierigkeiten haben, uns selbst zu lieben und die Bedürfnisse anderer vor unsere eigenen stellen, geraten wir in einen Kreislauf der Selbstaufgabe. Doch es gibt Hoffnung und einen Weg heraus.

Meine eigene Heilung vom narzisstischen Missbrauch und von Co-Abhängigkeit zeigt, dass es möglich ist, das Überlebensmuster im Gehirn zu heilen und das Unterbewusstsein auf Gesundheit, Wohlstand, Vitalität, Zufriedenheit und sogar Liebe umzuprogrammieren. Mit meinen bewährten Mentorings, Anleitungen, Werkzeugen, meinem Wissen und der Unterstützung einer starken Gemeinschaft kannst auch du diese Veränderung erreichen.

Du wirst die Geheimnisse entdecken, wie du dein Recht auf ein erfülltes und wertvolles Leben zurückerlangen kannst. Das ist es, was mein Mentoring & Happieness Team und meine 8 Alpakas dir bieten können. Lass uns gemeinsam diesen Weg gehen und dein neues, strahlendes Ich für glückliche Beziehungen entdecken- zum kostenlosen Erstgespräch

Erfahre mehr über in meiner Community: ❤️Liebesglück statt Narzissmus Magnet, befreie dich aus den Folgen des narzisstischen Missbrauchs und entwickel ein “Neues Ich” für glückliche Beziehungen und ein selbstbestimmten Leben- Hier geht’s zur Community