Ein Trigger, diese scheinbar unerklärlichen Gefühlsausbrüche, die unser Leben in Aufruhr versetzen, sind für viele von uns keine Fremdwörter. Ein Trigger kann wie eine emotionale Achterbahn sein, die uns ohne Vorwarnung überrollt und in ein wirres Gefühlschaos stürzt. Doch was genau sind diese emotionalen Triggerspitzen? Wie können wir lernen, sie zu verstehen und zu lösen? Und warum ist es so wichtig, sich diesen Herausforderungen zu stellen?

In der Psychologie spricht man von emotionalen Triggern, wenn eine bestimmte Sache, eine Situation oder ein Gespräch in der Gegenwart plötzlich intensive, überwältigende Gefühle auslöst, die in keinem angemessenen Verhältnis zur aktuellen Situation stehen. Diese Gefühlsausbrüche können von Wut und Angst bis hin zu Traurigkeit und Verzweiflung reichen. Was sie so kompliziert macht, ist, dass sie oft keinen offensichtlichen Zusammenhang zur aktuellen Realität zu haben scheinen.

Die Reise in die Kindheit…

Warum passiert das? Warum fühlen wir uns so überwältigt, wenn die äußeren Umstände dies nicht zu rechtfertigen scheinen? Die Antwort liegt oft in unserer Vergangenheit, genauer gesagt, in unserer Kindheit. Als Kinder waren wir extrem anfällig für äußere Einflüsse, und unsere Reaktionen auf diese Einflüsse waren oft geprägt von Unsicherheit und mangelndem Verständnis.

Wenn wir in dysfunktionalen oder traumatischen Haushalten aufwuchsen, entwickelten wir Überlebensfähigkeiten, die uns halfen, mit den Herausforderungen umzugehen. Diese Überlebensfähigkeiten waren damals notwendig, um uns vor emotionalem Schaden zu schützen. Aber hier liegt das Problem: Wir setzen diese Überlebensfähigkeiten immer noch ein, obwohl sie uns heute oft mehr schaden als nützen.

Unsere Reaktionen auf äußere Auslöser, die in unserer Kindheit entstanden, sind wie automatisierte Verhaltensmuster, die uns selbst in unserer Erwachsenenwelt steuern. Wenn ein Trigger uns erfasst, übernehmen diese Muster, und wir reagieren ohne nachzudenken. Wir reagieren oft über, und das ist unsere Art, uns Gehör zu verschaffen.

Die verdrängten Emotionen in uns

Was ist der Grund für diese übermäßigen Reaktionen? In unserer Kindheit wurden unsere Bedürfnisse oft unterdrückt, und wir lernten, unsere wahren Emotionen zu unterdrücken. Um eine Bindung zu unseren Eltern aufrechtzuerhalten und uns vor weiterem Schaden zu schützen, weichen wir auf Überlebensstrategien aus, die uns halfen, in dieser dysfunktionalen Umgebung zu überleben.

All die ungesagten Worte, die ungeweinten Tränen, der nicht ausgedrückte Schmerz, all diese nicht verarbeiteten Emotionen verbleiben in unserem Körpersystem, warten darauf, gehört und anerkannt zu werden. Wenn ein emotionaler Flashback eintritt, sind es diese verdrängten Emotionen, die an die Oberfläche drängen. Sie sind wie ein Drängen innerer Stimmen, die sagen: “Hey, erinnere dich an mich! Anerkenne mich und lasse mich heilen, damit wir gemeinsam weitermachen können.”

Der neue Weg der emotionalen Heilung

Die Heilung von Triggern und emotionalen Flashbacks ist kein Schnellverfahren, sondern ein Prozess, der Zeit, Geduld und vor allem Selbstmitgefühl erfordert. Wir müssen lernen, uns selbst die Zeit zu nehmen, um zu erkennen, was in uns vor sich geht, ohne uns selbst zu verurteilen.

Es ist ein Weg zurück in die Vergangenheit, um alte Wunden zu heilen, die uns in der Gegenwart immer noch beeinflussen. Der erste Schritt besteht darin, sich der Trigger bewusst zu werden, die uns aus der Bahn werfen. Was hat diesen emotionalen Sturm ausgelöst? Welche unverarbeiteten Probleme aus der Kindheit könnten damit in Verbindung stehen?

Achtsamkeit und Selbstreflexion ist der Schlüssel zur Erkenntnis. Wenn wir verstehen, warum bestimmte Dinge uns so stark triggern, können wir gezielt an ihrer Heilung arbeiten.

Das Wichtige dabei ist, die Emotionen zuzulassen und zu fühlen. Unsere Emotionen sind sicher, sie sind der Ausdruck unserer inneren Wahrheit. Sie sind unser Weg, die Vergangenheit zu verarbeiten und uns von den Fesseln der alten Wunden zu befreien. Sie sind der Schlüssel zur inneren Stärke und zur Rückgewinnung unserer Lebensqualität.

Wenn du dich in dieser Beschreibung wiedererkennst, wenn du überwältigende Gefühle erlebst, die scheinbar aus dem Nichts kommen, dann sei versichert, du bist nicht allein. Viele von uns durchlaufen diesen Prozess der Heilung und Veränderung. Es ist eine Reise zur inneren Freiheit, die deinem Leben neue Möglichkeiten eröffnen kann.

Tipps im Umgang mit emotionalen Trigger

  • Kannst du dich an Situationen erinnern, in denen du überreagiert hast? Worum ging es? Wie war die Reaktion der anderen Person?
  • Achte mal beim nächsten Trigger-Alarm auf deine Gefühle und Auslöser.Wenn wir darauf achten, können wir herausfinden, welche Situationen uns eher triggern, und wir können daran arbeiten.
  • Versuche bei deiner nächsten Trigger-Alarm auch auf deine Reaktion zu achten und wie du dich fühlst.
  • Was hat dich aus der Bahn geworfen? Schreib es auf.
  • Finde heraus, warum diese bestimmte Situation das auslöst, wenn du kannst

Was du tun kannst, wenn du getriggert wurdest:

Ein hilfreiches Tool ist das Zählen. Fang an zu zählen 21, 22, 23, wenn du das Gefühl hast, dass du überreagierst. Halte inne und atme tief durch und denke darüber nach, wie du dich verhälst und was du sagst. Das Ziel ist nicht überzureagieren, sondern eine Art Pausenknopf zu drücken.

Probiers’s aus!


Die 3 achtsamen Transformations-Schritte, mit denen du unattraktiv für toxische/narzisstische Beziehungen wirst und in der Tiefe dein Energiefeld neu für gesunde Beziehungen programmierst, ohne länger in alten Mustern gefangen zu sein

In meinem kostenlosen Ebook “Die Wahrheit über Coabhängigkeit” erhälst du eine achtsame Anleitung und erfährst, wie du nicht nur toxische Muster loslässt, sondern auch dein Selbstwertgefühl stärkst und eine tiefere Verbindung zu deinem wahren Selbst aufbaust, sodass du Liebe und Respekt in allen Lebensbereichen anziehst.

[Ja, ich will das 0€ Ebook]

Möge die Liebe immer dein Wegweiser sein.

Deine Mareike Hummel

Transformations Coach| Spiritual Mentoring| Intuitive Healing & Energiearbeit| Verkörperung & Umsetzung


Es ist Zeit, der Held deiner eigenen Liebesgeschichte zu werden!

Hey, ich bin Mareike Hummel- Exmanagerin aus der Wirtschaft und heute Transformations- Mentorin mit 8 Alpakas an der Lübecker Bucht. Bist du bereit, persönlich und spirituell zu wachsen und der Held, die Heldin deiner Liebes- und Lebensgeschichte zu werden? Endlich wieder Leichtigkeit, Freude und Liebe in Beziehungen spüren? Sich wohl in seiner Haut fühlen? Dann bist du bei mir genau richtig! Denn ich haben in den letzten Jahren zahlreichen Führungskräfte, Selbstständigen & Unternehmern aus der Wirtschaft und auch Privatpersonen m/w 40+ geholfen, ihre emotionalen Abhängigkeiten in Beziehungen loszulassen und inneren Reichtum und glückliche Beziehungen nach narzisstischen Missbrauch zu erleben. Meld dich zum Erstgespräch für mein 1:1 online Mentoring Programm “Mein neues Ich: Befreie dich nach narzisstischen Missbrauch aus deinen emotionalen Fesseln und finde dein wahres Selbst für glückliche Beziehungen”.