Es ist die Realität der Welt, dass viele von uns durch die Tiefen einer emotionalen Manipulationen gegangen sind, die durch narzisstische Beziehungen geschaffen wurde. Diejenigen, die solche emotionalen Achterbahnfahrten durchgemacht haben, kennen das Gefühl der inneren Zerrissenheit nur allzu gut. Es ist, als ob ein Sturm durch unsere Seelen fegt, uns von innen heraus zerstört und uns in eine schmerzhafte Einsamkeit stößt. Doch auch aus diesem inneren Sturm gibt es Hoffnung auf Heilung.

Emotional missbrauchte Menschen leiden unter einem typischen Problem:

Sie finden keine Sicherheit in sich selbst. Früh in ihrem Leben wurden sie der emotionale Manipulation durch übermächtige Eltern oder Bezugspersonen ausgesetzt. Sie wurden betrogen, um ihre Gefühle betrogen und durften oft ihrer eigenen Wahrnehmung nicht trauen, da nur die Meinung anderer zählte. Die Beeinflussung war so stark, dass ihre eigene Persönlichkeit erstickt wurde.

Das Ich, ihre eigene Identität, wurde begraben.

Der emotionale Missbrauch, der oft in der Kindheit begonnen hat, kann sich heute in unseren Beziehungen wiederfinden, oft unbewusst. Unsere eigene Identität wird begraben, und wir kämpfen mit Selbstzweifeln und innerer Unsicherheit.

Ich möchte dich jetzt einladen, dein Bewusstsein zu öffnen, werde dir bewusst, wie sich der emotionale Missbrauch aus diener Vergangenheit in deinem gegenwärtigen Beziehungsleben fortsetzt. Es ist eine Transformation, die dir die Möglichkeit bietet, dich selbst zu verstehen und zu heilen, um wahre Liebe und Harmonie in Beziehungen zu finden.

1. Liebesbeziehungen mit Narzissten, die den emotionalen Missbrauch fortführen

In Liebesbeziehungen können wir uns leicht in einem Teufelskreis der Manipulation und des Selbstzweifels wiederfinden. Narzisstische oder toxische Partner nutzen verschiedene Taktiken wie Gaslighting, Hoovering und andere, um uns emotional zu manipulieren und zu kontrollieren.

Gaslighting ist eine besonders destruktive Methode, bei der der Partner absichtlich Zweifel an unserer Wahrnehmung und Realität säht. Sie könnten unsere Gefühle herunterspielen, unsere Erinnerungen in Frage stellen oder sogar behaupten, dass wir “verrückt” sind. Dies lässt uns an unserer eigenen Wahrnehmung zweifeln und macht uns anfälliger für ihre Kontrolle.Blogartikel: Die 9 häufigsten Methoden, wie Narzissten dich manipulieren!

Diese zyklische Natur des emotionalen Missbrauchs kann dazu führen, dass wir uns gefangen und machtlos fühlen. Wir könnten beginnen, an unserem eigenen Wert zu zweifeln und glauben, dass wir es nicht verdienen, besser behandelt zu werden. Doch es ist wichtig zu erkennen, dass wir nicht für das Verhalten unseres Partners verantwortlich sind und dass wir das Recht haben, respektvoll und liebevoll behandelt zu werden.

2. Wie im Job, der emotionale Missbrauch fortgesetzt wird

Im Job können wir uns von einem toxischen Chef oder Kollegen unterdrückt fühlen, der unsere Fähigkeiten herabsetzt und unsere Grenzen missachtet.

Petra betrat das Büro jeden Morgen mit einem schweren Herzen und einem Knoten im Magen. Ihr Chef, Herr Müller, war bekannt für seine unnachgiebige Art und seine mangelnde Anerkennung der Leistungen seiner Mitarbeiter. Petra fühlte sich oft unsichtbar in seiner Gegenwart, als würden ihre Ideen und Bemühungen einfach unter den Teppich gekehrt werden.

In Besprechungen wagte sie kaum, ihre Stimme zu erheben, aus Angst, von Herrn Müller abgekanzelt zu werden. Selbst wenn sie sich bemühte, ihre Arbeit auf höchstem Niveau zu halten, fand sie sich regelmäßig unter einem kritischen Blick und unerreichbaren Standards. Jeder Erfolg schien unzureichend zu sein, jeder Fehler wurde gnadenlos betont.

Der ständige Druck und die abwertenden Bemerkungen hinterließen Spuren in Petras Selbstwertgefühl. Sie begann, an ihren eigenen Fähigkeiten zu zweifeln und fühlte sich zunehmend entmutigt. Doch sie hielt tapfer durch, jeden Tag kämpfend gegen die Unsicherheit, die ihr von ihrem toxischen Chef aufgebürdet wurde.

3. Selbst in Freundschaften können wir Opfer emotionaler Ausbeutung werden, wenn wir ständig unsere eigenen Bedürfnisse zurückstellen, um anderen gerecht zu werden.

Jan war immer für seine Freunde und seine Ehrenämter da, egal zu welcher Stunde des Tages oder der Nacht sie ihn brauchten. Er war derjenige, der immer ein offenes Ohr hatte und bereit war, zu helfen, selbst wenn es bedeutete, seine eigenen Bedürfnisse und Grenzen zu vernachlässigen.

Doch je mehr er sich für andere aufopferte, desto leerer fühlte er sich von innen. Seine Freunde nahmen seine Großzügigkeit als selbstverständlich hin und erwarteten immer mehr von ihm, ohne Rücksicht auf seine eigenen Gefühle. Jan erkannte schmerzhaft, dass er selbst zum Opfer emotionaler Ausbeutung in seinen Freundschaften geworden war, und sehnte sich nach einem echten, gegenseitigen Geben und Nehmen.

Doch wie können wir lernen aus diesem Zyklus auszusteigen und unserer Wahrnehmung wieder trauen?

Es ist wichtig zu erkennen, dass die Heilung ein kontinuierlicher Prozess ist, der Zeit, Geduld und Selbstmitgefühl erfordert. Wir dürfen uns erlauben, Raum für unsere eigenen Bedürfnisse zu schaffen und uns selbst zu priorisieren und lernen Grenzen zu stezen. Indem wir uns um unser eigenes Wohlergehen kümmern, unterbrechen wir den Kreislauf des emotionalen Missbrauchs und setzen ein Zeichen für Selbstachtung und Selbstliebe.

Die Lösung liegt in der Heilung auf drei Säulen:

  1. Das Unterbewusstsein heilen: Durch Meditation und das Lösen von Blockaden können wir alte Wunden angehen, die uns daran hindern, uns selbst zu vertrauen und unsere eigenen Entscheidungen zu treffen. Indem wir uns mit unserem innersten Selbst verbinden, können wir die Macht der Manipulation durchbrechen und unsere innere Stärke wiederfinden.
  2. Den Körper von feststeckenden Emotionen befreien: Oft manifestieren sich die Traumata emotionalen Missbrauchs auch körperlich. Durch Methoden wie Yoga, Atemarbeit und körperliche Bewegung können wir die in unserem Körper festgehaltenen Emotionen loslassen und uns von der Last vergangener Verletzungen befreien.
  3. Das Nervensystem beruhigen: Unsere Nerven sind oft überreizt und hyperaktiv nach Jahren des emotionalen Missbrauchs. Durch Achtsamkeitspraktiken, Entspannungstechniken und den bewussten Umgang mit Stress können wir unser Nervensystem beruhigen und uns selbst wieder in Einklang bringen.

Am Ende dieses Weges der Heilung wartet eine Welt des Friedens und der Erfüllung auf uns. Wir können uns von den Fesseln der Vergangenheit befreien und ein Leben voller Liebe, Glück und echter Verbindung führen. Wir verdienen es, in gesunden Beziehungen zu blühen und die Wärme der Selbstliebe zu spüren.


Einladung zum kostenlosen Webinar: Die Wahrheit über Coabhängigkeit

Für alle Single m/w 35+, die Erfolg im Job haben und in der Liebe toxische Beziehungen, wie ein Magnet anziehen

Erfahre im kostenlosen Webinar , wie du emotionalen Abhängigkeiten loslässt und damit deinen Weg ebnest für eine glückliche Beziehung, in der du endlich gesehen und gewertschätzt fühlst

[Meld dich hier zum kostenlosen Webinar “Die Wahrheit über Coabhängigkeit” an]

Deine Mareike Hummel

Möge die Liebe immer dein Wegweiser sein.

Expertin für Liebesglück statt Narzissmus- Magnet| Transformations Coach| Spiritual Mentoring| Intuitive Healing & Energiearbeit| Verkörperung & Umsetzung


Hey, ich bin Mareike Hummel und ich habe selbst jahrelang Narzissten im Managerjob in der Wirtschaft, in Freundschaften und in der Liebe wie Motten das Licht angezogen. Heute helfe ich als Spiritual Mentorin mit meinen 8 Alpakas, Männern und Frauen 35+, in meinen online/offline Coachings nach narzisstischem Missbrauch und Co-Abhängigkeit ein “Neues Ich” zu entwickeln für starkes Selbstbewusstsein und den Weg in glückliche Beziehungen zu finden.

Erfahre mehr über in meiner Community: ❤️Liebesglück statt Narzissmus Magnet, befreie dich aus emotionaler Manipulation und finde dein starkes Ich in glücklichen Beziehung- Hier geht’s zur Community