Sich zu verändern, ist schwer. Denn wer sich verändert, betritt ein unbekanntes Gebiet und weiß nicht was ihn dort erwartet. Die Komfortzone ist da eher das vertraute Terrain. Dort finden wir unser bisheriges Verhalten und unsere bisherigen Muster der Komfortzone- wir fühlen uns sicher.

Doch sind wir mal ganz ehrlich, denn im Rahmen unseres seelischen Wohlbefindens und unserer körperlichen Erkrankungen zeigt sich, dass diese Komfortzone nicht länger komfortabel ist. Der Weg führt über die Notwendigkeit zu wachsen, sich weiterzuentwickeln. Selbstverständlich macht es Angst, Vertrautes zu verlassen und in neue Gebiete- die Wachstumszone aufzubrechen. Das kostet Mut!

In die Wachstumszone zu treten, bedeutet nämlich, sich jenseits des Vertrauten, jenseits seiner Gewohnheiten zu bewegen. Sich endlich in die Wachstumsphase zu begeben, heißt seinen bislang abgewehrten Bedürfnissen Raum zu geben und unsere bislang sicheren, aber auch schadenden Strategien, Beziehungsmuster, Verhaltensweisen zu verändern. Und weil uns die Erfahrung mit dem Unbekannten fehlt, fühlen wir uns in der Wachstumszone bisweilen verwirrt, hilflos und unsicher.

Bist du schonmal aus der deine Komfortzone gesprungen, um dich wohler und gesünder zu fühlen? Hast du dich jemals in einer Situation gefunden, in der Veränderungen unvermeidlich waren? In dem Moment der Veränderung hast du dich verärgert, hilflos, unsicher oder sogar verängstigt gefühlt, weil du dein bekanntes Leben – deine Komfort-Zone- verlassen durftest?

Wenn du allerdings gegen die Veränderung rebelliert hast, weisst du wie du dich vielleicht tage-, wochen- oder sogar monatelang gestresst oder überfordert gefühlt hast und vielleicht krank geworden bist.

Aber was wäre, wenn du einen Paradigmawechsel durchläufst und du anfangen würdest, Veränderungen als Chance zu sehen?

Was wäre, wenn du Veränderungen im Leben mit offenen Armen annehmen könntest?

Veränderungen sind immer bewusstseinserweiternde, augenöffenende Möglichenkeiten, die man als Chance in seinem Leben betrachten sollte. Akzeptiere die Idee der Veränderung. Mach dich mit der Idee der Veränderung vertraut. Es wird dir helfen mit weniger Stress in einer Veränderung zu gehen.

Veränderung bedeutet Fortschritt. Veränderung bedeutet auch Unbekanntes in sein Leben zu lassen. Der Aspekt der Veränderung, der dich wahrscheinlich am meisten erschüttert ist, dass es unbekannte Faktoren mit sich bringt, die man nicht kontrollieren kann. Ich weiß, dass es verwirrend sein kann, nicht zu wissen, was auf dich zukommt. Dennoch muss der unbekannte Aspekt des Wandels anerkannt werden.

Sei bereit, die “Neuheit” zu erleben, die Veränderung mit sich bringt. Wenn du beginnst deinen Fokus auf das Unbekannte zu verlagen und annzunehmen, dass Veränderung “Neuheit” beinhaltet wie z.B. neue Dinge, Partner, Freunde, Jobs oder Ideen, wird’s leichter. Auf meiner Gefühlebene hat “Neuheit” bei mir immer Neugierde, positive Aufregung und Interesse hervorgerufen. Versuch, auch du mal aus diesem Blickwickel Veränderung zu betrachten, dann wirst du dich viel besser fühlen.

Glaub mir Veränderung kann sehr transformativ sein. Meine eigene Transformation: Von der gestressten Managerin aus der Automobilwelt zum Mindful Empowerment Coach mit Alpakas in Ostseenähe.

Heute helfe ich Menschen, die sich von toxischen/ narzisstischen Partnerschaften getrennt haben, sich aus diesen negativen Bindungserfahrungen mit Achtsamkeit zu befreien und ihre Selbstführung kraftvoll zu stärken für gesunde Beziehungen. So haben mir meine eigenen Veränderungen mir neue Kenntnisse und Fähigkeiten auf einer persönlichen Heldenreise geschenkt. Viele Veränderungen haben einfach großartige Aspekte, die mein Leben auf eine wundervolle Weise geöffnet haben, die ich mir vorher nie vorstellen konnte. Es hat mein Leben definitiv zum Besseren gemacht.

Neue Möglichkeite entstehen, zusammen mit dem Wandel kommen auch oft mehr Optionen ins Leben. Wie in einer unsichtbaren Führung wird man von Person zu Person, von Ort zu Ort geführt und erhält vom Universum neue Lektionen, die auf seiner Heldenreise zu bewältigen sind, um zu wachsen. Es eröffnet sich für dich eine ganz neue Welt…

Veränderung ist für mich die “Würze des Lebens”.

Tatsache ist auch, dass du im Laufe deines Lebens wahrscheinlich schon Hunderte von Veränderung erlebt hast und du konntest dich darauf immer einstellen.

Überleg mal??? So wirst du auch in Zukunft in der Lage sein, dich auf Veränderungen einzustellen. Werde wieder mutig!

Wenn du die Art und Weise, wie du Veränderungen betrachtest veränderst, wirst du dich wohler fühlen und es wird leichter, glaub mir.

Raus aus der Komfortzone, deine mentale Vorbereitung auf Veränderung:

  • Akzeptiere Veränderungen
  • Betrachte Veränderungen als Fortschritt
  • In der Veränderung wird es immer das Unbekannte geben
  • Nimm die Neuheit der Veränderung an
  • Wenn du Veränderungen als transformativ sehen kannst, bemerke, dass sie mehr Wahlmöglichkeiten für dich schafft, betrachte sie als “die Würze des Lebens” und erinnere dich daran, dass du dich an alles anpassen kannst, egal was passiert, du wirst Veränderungen positiver angehen.
  • Geh unvoreingenommen in die nächste Veränderung!

Der 6-Schritte-Plan, wie du deine Komforzone verlässt

Wir neigen dazu, Unannehmlichkeiten um jeden Preis zu vermeiden. Lieber verleugnen wir uns selbst, haben Beschwerden im Körper, fühlen uns unglücklich, deprimiert und traurig, statt etwas in Leben zu verändern.

Unser innerer Kritiker (Ego) hält uns lieber in Gefühlen wie Scham, Schuld, Hass, Trauer, Angst, Begierde, Wut, Stolz gefangen. Auch hält er an dem Gefühl der Trennung und der Verurteilung fest. Es ist ein Bewusstseinszustand, in dem man sich dann befindet, der als Mangelbewusstsein & Trennung, Welt des Egos, Überlebensmodus, Lower Self beschrieben wird.

In der Tat ist es so, das kennst du sicherlich, dass dich dein innere Kritker (Ego) lieber klein hält und innere Schweinhund dich zurückzieht. Das Ergebnis ist dann, dass du in deiner Komfortzone gefangen bleibst anstatt in der Magic Zone “Neuheiten” zu erleben.

Wie du ins Handeln kommst?

  1. Beginne mit Etwas, das schwierig ist, aber nicht zu herausfordernd für dich ist
  2. Deine innere Schweinhund und dein innerer Kritiker werden dich versuchen mit mit Unbehagen wie z.B. Widerwillen, Überforderung, Angst, Unzufriedenheit, Ablenkung, Abneigung oder Enttäuschung versuchen dich abzuhalten- Geh durch diese Gefühle durch! Es wird von mal zu mal einfacher.
  3. Wenn es hart auf kommt, atme tief durch und zwinge dich zum Lächeln und werde dir dem Programm der Gedanken und Gefühle, die dir dein innerer Kritiker sendet, bewusst.
  4. Beobachte das Spiel der Gedanken und Gefühle in dir. Indem du einfach nur achtsam beobachtest und nicht emotional wirst, verbindest du dich mit diesem “Unbehagen-Programm” in dir. Und irgendwann lassen diese Gefühle in dir nach.
  5. Geh durch das “Unbehagen-Programm” durch. Vermeide es, wenn du etwas Neues ausprobiert hast, dann aufzuhören, wenn du den Drang dazu spürst. Mach an der Stelle weiter!
  6. Beginne mit einfachen Dingen. Du kannst jede Woche neue zusätzliche Herausforderungen hinzufügen.

Na, hast du Veränderung im Körper erlebt?


Die 3 achtsamen Transformations-Schritte, mit denen du unattraktiv für toxische/narzisstische Beziehungen wirst und in der Tiefe dein Energiefeld neu für gesunde Beziehungen programmierst, ohne länger in alten Mustern gefangen zu sein

In meinem kostenlosen Ebook “Die Wahrheit über Coabhängigkeit” erhälst du eine achtsame Anleitung und erfährst, wie du nicht nur toxische Muster loslässt, sondern auch dein Selbstwertgefühl stärkst und eine tiefere Verbindung zu deinem wahren Selbst aufbaust, sodass du Liebe und Respekt in allen Lebensbereichen anziehst.

[Ja, ich will das 0€ Ebook]

Möge die Liebe immer dein Wegweiser sein.

Deine Mareike Hummel

Transformations Coach| Spiritual Mentoring| Intuitive Healing & Energiearbeit| Verkörperung & Umsetzung


Es ist Zeit, der Held deiner eigenen Liebesgeschichte zu werden!

Hey, ich bin Mareike Hummel- Exmanagerin aus der Wirtschaft und heute Transformations- Mentorin mit 8 Alpakas an der Lübecker Bucht. Bist du bereit, persönlich und spirituell zu wachsen und der Held, die Heldin deiner Liebes- und Lebensgeschichte zu werden? Endlich wieder Leichtigkeit, Freude und Liebe in Beziehungen spüren? Sich wohl in seiner Haut fühlen? Dann bist du bei mir genau richtig! Denn ich haben in den letzten Jahren zahlreichen Führungskräfte, Selbstständigen & Unternehmern aus der Wirtschaft und auch Privatpersonen m/w 40+ geholfen, ihre emotionalen Abhängigkeiten in Beziehungen loszulassen und inneren Reichtum und glückliche Beziehungen nach narzisstischen Missbrauch zu erleben. Meld dich zum Erstgespräch für mein 1:1 online Mentoring Programm “Mein neues Ich: Befreie dich nach narzisstischen Missbrauch aus deinen emotionalen Fesseln und finde dein wahres Selbst für glückliche Beziehungen”.

Folge mir auf Social Media unter: