In Zeiten der Unsicherheit können wir im Kopf hängen bleiben oder wir können lernen die Angst loszulassen und tief in uns gehen, dann verbinden wir uns wieder zu einem höheren Zweck und finden Vertrauen und Stabilität. Aber wie eigne ich mir mentale Stärke und Achtsamkeit an?

Eines Tages verstand ich, dass ich mich nicht jeden Tag unbewusst in die unterschiedlichen Ängste jagen ließ! Dazu durfte ich lernen Selbstverantwortung für meine innere Welt der Gedanken und Gefühle zu übernehmen. Vertrauen und Stabilität fand ich letztendlich mit Hilfe von mentaler Stärke und Achtsamkeit im Inneren meiner Welt und nicht in der Außenwelt.

Dazu darfst du wissen, dass unser Höhlenmensch-Gehirn uns ständig austrickst und uns immer wieder in den “Fight Flight Freeze Modus” schickt. Wusstest du, dass die Medien, Systeme, Chefs oder auch die Werbung gezielt mit Angst spielen. Mit Angstmacherei kannst du Menschen gefügig machen. Mit mentaler Stärke und Achtsamkeit können wir dagegen wirken und im Vertrauen und in der Stabilität bleiben.

Denn unser Gehirn ist mit all seinen verschiedenen Bereichen auch wirklich erstaunlich und bringt uns manchmal dadurch in Schwierigkeiten. Das Gehirn ist darauf programmiert uns zu schützen und achtet auf Gefahr. Leider kann das Gehirn nicht zwischen echter Gefahr und einem kleinen Streit, einer Beule im Auto oder ängstliche Bilder, die wir im Kopf erzeugen, unterscheiden. Wenn das Gehirn denkt, dass wir in Gefahr von Angst sind, wird die Amygdala, Teil des Gehirns, aktiviert.

Dann beginnen wir zu kämpfen oder zu fliehen. Dies sind tief in uns Menschen verankerte Verhaltensstrategien in Gefahrensituationen. Damit unser Körper optimal in der Lage ist zu kämpfen oder zu fliehen, aktiviert die Amygdala im Zusammenspiel mit dem Stammhirn unverzüglich den sympathischen Teil unseres Nervensystems.

Die Muskeln werden stärker durchblutet, das Herz schlägt schneller und die Atemfrequenz erhöht sich, Nährstoffvorräte des Körpers und Stresshormone wie Adrenalin und Cortisol werden freigesetzt.

5 Tipps zur mentalen Stärke_Raus aus der Angst rein ins Vertrauen_Der Fight Flight Freeze Modus
Der Fight Flight Freeze Modus- Überlebensmodus

Wenn die Situation allerdings aussichtslos erscheint, wenn kämpfen und fliehen keine Option mehr ist, dann erstarren oder brechen wir zusammen. In diesem Zustand wird das parasympathische Nervensystem aktiviert, der Blutdruck fällt ab und der Körper sackt möglicherweise in eine Ohnmacht zusammen.

Um das Unerträgliche nicht spüren zu müssen, reagiert auch unsere Psyche mit totaler Abspaltung vom eigenen Erleben. Vielleicht hast du schon mal Menschen berichten gehört, dass sich für sie Extremsituationen so angefühlt haben, als wären sie außerhalb ihres Körpers und würden Situationen von außen beobachten.

Es ist egal, ob sich unsere Angst darauf bezieht, eine Deadline nicht zu schaffen, vor unseren Kollegen dumm dazustehen oder unseren Job zu verlieren. Jedes Mal läuft in deinem Kopf das volle Programm der “Fight Flight Freeze Modus” ab. Dieses Programm reduziert uns auf den Überlebensmodus und führt zum Kommunikationsabbruch zwischen deinen kognitiven und somatischen Gehirnsystemen, sprich dem präfrontaler Kortex und lymbische System.

Im “Fight Flight Freeze Modus” bzw. Überlebensmodus werden wir quasi „klein gehalten“, dort findet kein Wachstum und Regeneration statt, schon gar keine Verhaltensänderung bzw. Persönlichkeitsentwicklung.

Fehlende mentale Stärke: Dein Gehirn denkt nicht nach, es reagiert einfach!

5 Tipps zur mentalen Stärke_Raus aus der Angst rein ins Vertrauen_ unser Gehirn

Unser Gehirn hat das Programm ständig laufen: Es denkt nicht nacht, sondern reagiert einfach. Dieses meist unbewusste Programm “Fight Flight Freeze Modus” der Überlebensmodus ist zur Gewohnheit seit der Evolution in unserem Gehirn geworden. Deswegen nenne ich es auch Höhlenmensch-Gehirn.

Verstehst du nun, dass Angst im Kopf beginnt?

Um Angst zu produzieren, müssen wir also die Gegenwart verlassen und in Bildern in unserem Kopf von vermeintlicher Bedrohung in der Zukunft erschaffen. Angst ist eine Energie, die immer auf die Vergangenheit oder auf die Zukunft gerichtet ist.

  GEFÜHL  GEDANKEN  VERHALTEN
Angst, Stress
Es wird schiefgehen|Ich werde versagen| Ich werde dumm vor meinen Kollegen stehen| Das ist gefährlich|Das ist schlimm|Ich werde die Kündigung erhalten  

skeptisch, Zweifel haben, misstrauisch, durcheinander, ungeduldig, aufgeregt, angespannt, aufgewühlt, nervös, unsicher, überfordert, überlastet, gestresst, Angst haben, ängstlich, schockiert

Und weil es Gedanken sind, kannst du auf sie Einfluss nehmen mit mentaler Stärke und Achtsamkeit. Es darf dir bewusst werden. Dann verschwindet das Gefühl der Angst zwar nicht völlig, lässt sich aber besser kontrollieren. Denn es ist nicht wichtig auf jeden Angstgedanken im Kopf zu reagieren, jedoch ist es das was unser emotionales Gehirn, sprich das limbische System mit der Angst von uns fordert.

Wenn wir aufhören auf die Angst zu reagieren, verliert sie an Kraft. Wenn uns das bewusst wird, kontrolliert die Angst uns nicht mehr.

Schauen wir uns mal an, was es für Ängste gibt:

  1. Physische Ängste: Sie haben mit fehlendem Urvertrauen zu tun z.B. Gewalt, Krankheit, Verletzung, Schmerz, Geldverlust, Existenzängste, Unfall, Tod

2. Emotionale Ängste: Sie gründen auf einen Magen an Aufrichtigkeit gegenüber sich selbst. Sie haben Angst vor Versagen, Liebesverlust/entzug, Bloßstellung, Nähe, Wahrheit, Mangel

3. Mentale Ängste: Sie beginnen immer mit dem Zweifel. Sie haben Angst vor Verantwortung, Geduld & Stille, Kontrollverlust, Scheitern, Misserfolg, Statusverlust, Kritik, Machtlosigkeit und auch der eigenen Großartigkeit

4. Kollektive Ängste: Sind Ängste, die mit Hilfe der Massenmedien global geschaffen werden. Sie beeinflussen die Menschheit als Ganzes, nämlich ihr Unterbewusstsein. Das sind Ängste wie z.B. Naturkatastrophen, Krieg, Seuchen, Pandemien Inflation, Finanzcrash, Flüchtlingseinwanderungen, Arbeitslosigkeit, Umweltzerstörung, Angriff von Aliens & Außerirdische, Metoriteneinschläge

Weißt du eigentlich, dass Rund 85% der Dinge oder Situationen, die uns Angst einjagen, Sorgen und Zweifel bereiten, niemals eintreten.

Behandele ab heute deine ängstlichen, zweifelnden, besorgniserregenden Gedanken als eine vieler Hypothesen und nicht als ein mit Sicherheit anzunehmendes Ereignis. Wenn du beginnst diese negativen Emotionen von Sorgen, Zweifeln oder Angst zu untersuchen und zu hinterfragen, wirst du eine ausgewogene Perspektive zu den Dingen und Situationen entwickeln.

Merke dir: In der Gegenwart, im Hier und Jetzt existiert keine Angst.

5 Tipps für mentale Stärke: Raus aus der Angst, rein ins Vertrauen

TIPP 1 für mentale Stärke: Entspanungs-Methoden

Durch bewusste Atemübungen , EFT (Emotion Freedom Technique)Tapping und mit Hilfe von Entspannungs-Meditationen kommt dein Körper und Geist im Hier und Jetzt in der Gegenwart wieder an. Mit diesen Tools kannst du deine Kontrolle bzw. dein Vertrauen zurückgewinnen und dein Nervensystem ausgleichen.

TIPP 2 für mentale Stärke: Bewusstsein trainieren & Frequenz ändern

Deine Angst, Sorgen oder Zweifel überfallen dich. Komm im Hier und Jetzt an.

Anleitung: Leg beide Hände auf dein Herz. Spür dein Herz, spür deinen Herzschlag. Nimm bewusst wahr, wie du dich fühlst, ohne die Emotion zu bewerten, spür tief in die hinein.

  • Atme tief ein und aus…lass den Atmen fließen

Frage 1: Was würde die Liebe, das Mitgefühl oder das Vertrauen jetzt tun?

Erkenne an, dass du mit deinen Gedanken und Gefühlen deine Realität schaffst

Frage 2: Welche Realität möchtest du jetzt erleben?

Frage 3: Wie würde sich die Situation verändern, wenn du anstatt Angst energetisch hochschwingende Gefühle wie Liebe, Dankbarkeit, Freude, Neutralität & Mitgefühl wählen würdest? Wähle neu.

TIPP 3 für mentale Stärke: Affirmation sprechen

Sag dir, immer wenn ein ängstlicher Gedanke hochkommt: „Das ist nicht die Wahrheit. Es macht mir nur Angst“

TIPP 4 für mentale Stärke: Visualisierung

Vielleicht bist du eher der Typ Mensch, dem Unbekanntes oder Neues Angst bereitet? Dabei ist es gerade das Neue, das uns wachrüttelt und inspiriert. Offenheit und Neugier sind darum deine besten Verbündeten.

Stell dir dazu einmal zwei attraktive Reisebegleiter auf deiner persönlichen Abenteuerreise vor. Sie heißen Herr Neugier und Frau Offenheit. Ihr sitzt gemeinsam in einem Lebensbus auf einer Abenteuerreise durch ferne Länder. Mr. Neugier und Frau Offenheit pfeifen auf alle Ängste. Sie freuen sich vielmehr darauf, jedes Mal ihre Komfortzone zu verlassen und nehmen dich mit auf die Abenteuerreise.

TIPP 5 Angst Blockaden lösen, in dem man das Thema Angst im astrologischen eigen Saturn hinterleuchtet

Aus astrologischer Sicht erkennt die Astrologin Silke Schäfer 12 verschiedenen Grundformen der Angst im Saturn an. Dazu darfst du jetzt deinen Saturn in deinem perönlichen Horoskop ermitteln. Um mit deinem Thema Saturn und Angst zu arbeiten und es aufzulösen, darfst du das Sternzeichen und das Haus, was im Saturn steht, herausfinden. Dazu stehen dir im Internet kostenlose Horoskop Dienste zur Verfügung.

Thema Angst und Saturn astrologisch betrachtet:

1 Haus/ Widder: Die Angst vor der eigenen Machtlosigkeit

2 Haus/ Stier: Die Angst vor Armut

3. Haus/ Zwillinge: Die Angst, nicht verstanden zu werden

4. Haus/ Krebs: Die Angst vor emotionaler Nähe

5. Haus/ Löwe: Die Angst, sich zu blamieren

6. Haus/ Jungfrau: Die Angst, nicht zu genügen

7. Haus/ Waage: Die Angst vor Zurückweisung

8. Haus/ Skorpion: Die Angst vor Kontrollverlust

9. Haus/ Schütze: Die Angst vor Ideologien

10. Haus/ Steinbock: Die Angst, zu versagen

11. Haus/ Wassermann: Die Angst, nicht dazuzugehören

12. Haus/ Fisch: Die Angst vor dem Unbekannten

Kennst du Human Design? Das Human Design System kombiniert alte und moderne Wissenschaften miteinander wie Astrologie, I Ging, Kabbala, die Chakren, sowie Astronomie, Genetik, Biochemie und Quantenphysik. Mit diesen alten Wissenschaften zeigt eine Human Design Analyse dir auf praktische Weise, wie du auf genetischer Weise tickst und wie du mit deiner individuellen Autorität im Leben Entscheidungen triffst. Das Human Design System unterstützt dich in deiner Persönlichkeitsentwicklung, da dieses System dir deine bewussten und unbewussten Anteile aufzeigt. Damit kann es dir auch genau erklären, wie deine Energie funktioniert. Es hebt bei jedem Menschen seine Stärken und Schwächen hervor. Mehr dazu in einem persönlichen Human Design Reading mit mir.

Traininere mentale Stärke und Achtsamkeit im Leben, hab den Mut offen zu bleiben statt wegzulaufen…

Abschließend kann ich nur sagen, dass das moderne Leben uns stresst bzw. Ängste bereitet. Wir versuchen uns daran zu gewöhnen, statt es zu heilen. Wir können Ängste und Stress ruhig, kontrolliert und zentriert begegnen. Wir können unser Gehirn trainieren mit Hilfe von mentaler Stärke und Achtsamkeit wieder in einen Zustand des Gleichgewichts zurückkommen. Es ist alles im Gehirn angelegt, nur nicht trainiert. Denn unser Geist ist von Natur aus immer ruhig und sorgenfrei.

Wir verlassen den “Fight Flight Freeze Modus” in unserem Gehirn mit der Anwendung von mentalen und achtsamen Tools. Denn an der Stelle beginnen wir den präfrontaler Kortex und das lymbische System im Gehirn miteinander zu integrieren, werden dadurch wieder Herr im eigenen Haus. Diese Verbindung kannst du dir in deinem Haus wie eine offene Treppen vorstellen, die beide Gehirnbereiche miteinander verbindet. Es ist für die meisten ungewohnt und auch nicht leicht umsetzbar in Stresssituationen bei Ängsten, Zweifeln oder Sorgen innezuhalten und zu spüren, statt zu grübeln.

Dennoch jedes Mal, wenn du über die imaginäre Treppe im Haus eine Verbindung erreichst, in der du dir bewusst war, was passiert. Dann haben sich an dieser Stelle verschiedene Teile des Gehirns verbunden.

Gehirnzellen werden Neuronen genannt und es gibt fast 100 Milliarden davon in unseren Köpfen. Wenn sich die Neuronen aus den verschiedenen Teilen des Gehirns berühren, fühlen wir uns gut. Es fällt uns leichter zu konzentrieren und gute Entscheidungen zu treffen.

Die gute Nachricht ist: Wir können dank Neuroplastizität unser Höhlenmenschgehirn verändern. Genau dazu hast du heute von mir 5 Tipps für mentale Stärke und Achtsamkeit bekommen, wie auch du es schaffst.

Wann beginnst du mentale Stärke und Achtsamkeit zu trainieren?

Erfahre mehr über unsere aktuellen Alpaka Events…

Wir freuen uns dich online oder in der Natur begrüßen zu dürfen.

Liebe Grüße Mareike Hummel, Alpaka Residenz Hummeltamm

Alpakawanderung nähe der Lübecker Bucht Ostsee auf einer Alpakafarm