Es ist eine Frage, die viele von uns beschäftigt, auch wenn wir es vielleicht nicht immer zugeben wollen. Das Harmoniebedürfnis in Beziehungen betrifft weitaus mehr Menschen, als man oft annimmt. Hinter diesem Bedürfnis nach Harmonie und Anpassung steckt oft die Angst vor Ablehnung, das Verlangen nach Wertschätzung und die Sehnsucht nach Verbindung. Vor allem suchen wir Sicherheit, indem wir mit den Wünschen, Bedürfnissen und Forderungen anderer verschmelzen. Doch wie kommt es dazu?

Die Wurzeln der Harmoniesucht

Die ungesunde Entwicklung eines starken Bedürfnisses nach Harmonie und Anpassungssucht kann oft auf die Kindheit zurückgeführt werden. Viele von uns sind in dysfunktionalen Familien aufgewachsen, in denen wir früh ein Bindungstrauma erlebt haben. In solchen Situationen entwickeln Kinder Überlebensstrategien, um mit der familiären Dysfunktion umzugehen. Eine dieser Strategien ist die Unterwerfungsreaktion.

Die Unterwerfungsreaktion ist eine Überlebensstrategie, bei der Kinder lernen, dass sie nur dann eine gewisse Sicherheit und Zuneigung erhalten, wenn sie sich den Wünschen und Forderungen ihrer narzisstischen Eltern oder Bezugspersonen unterwerfen. In der Kindheit wird man zum hilfsbereiten und folgsamen Diener, um den Frieden und die Harmonie in der Familie aufrechtzuerhalten.

Während dies in der Kindheit ein effektiver Schutzmechanismus war, um Missbrauch zu verhindern oder Harmonie wiederherzustellen, wird er im Erwachsenenalter zu einem Risiko. Denn als Erwachsene sind wir oft unfähig, unsere eigenen Bedürfnisse auszudrücken und für unsere Rechte einzustehen. Wir geben ständig den Forderungen anderer nach und vermeiden Konflikte um jeden Preis. Wir setzen keine gesunden Grenzen, insbesondere nicht in toxischen oder narzisstischen Beziehungen.

Die Unterwerfungs-Taktik im Erwachsenenalter

Als Erwachsene gehen wir oft über gesunde Anpassung hinaus und geben unsere eigenen Bedürfnisse und Wünsche auf, um Harmonie in Beziehungen zu bewahren. Wir haben Angst vor Ablehnung und Konflikten. Wir setzen die Bedürfnisse anderer über unsere eigenen und verlieren uns dabei selbst.

Dies geht sogar so weit, dass Unterwerfungstypen in toxischen Beziehungen verharren, um ihre Partner glücklich zu machen. Sie haben oft Schwierigkeiten, ihre eigenen Bedürfnisse und Grenzen zu erkennen und einzufordern.

Die Folgen der Anpassung

Die ständige Anpassung an die Bedürfnisse anderer und die Vernachlässigung der eigenen Bedürfnisse können zu einer ernsthaften Erschöpfung führen. Wir verlieren unsere eigene Identität und sind uns oft nicht mehr sicher, was wir selbst wollen und brauchen.

Der Mangel an gesunden Grenzen in toxischen Beziehungen kann zu emotionaler und sogar physischer Ausbeutung führen. Unsere Angst vor Konflikten und Ablehnung hält uns gefangen.

Der Weg zur Selbstbestimmung

Die gute Nachricht ist, dass es möglich ist, sich aus diesem Muster zu befreien. Der erste Schritt ist die Selbstreflexion. Wir müssen erkennen, dass wir in dieser ungesunden Dynamik gefangen sind. Wir müssen den Mut finden, unsere eigenen Bedürfnisse anzuerkennen und für uns selbst einzustehen.

Wir müssen lernen, uns selbst zu lieben und unseren eigenen Wert zu erkennen. Wir müssen lernen, gesunde Grenzen zu setzen und für unsere eigenen Bedürfnisse einzustehen, ohne die Angst vor Konflikten und Ablehnung.

Es ist an der Zeit, sich selbst zu finden und sich von der Angst vor Konflikten und Ablehnung zu befreien. Die Reise zur Selbstbestimmung ist möglich, und sie beginnt damit, die eigenen Bedürfnisse und Gefühle anzuerkennen. Es ist eine Reise, die mit Selbstreflexion und der Bereitschaft zur Veränderung beginnt. Auf diesem Weg kann professionelle Hilfe äußerst wertvoll sein, um die alten Muster zu durchbrechen und eine gesündere, selbstbestimmte Zukunft zu gestalten.

Wir alle verdienen es, in Beziehungen zu sein, in denen unsere Bedürfnisse respektiert werden und in denen wir uns nicht aufgeben müssen, um Harmonie zu bewahren. Es ist möglich, unsere eigenen Grenzen zu setzen und für unsere Rechte einzustehen, ohne Angst vor Ablehnung zu haben.

Die Reise zur Selbstbestimmung erfordert Mut und Entschlossenheit, aber sie ist lohnenswert. Sie ermöglicht uns, die Kontrolle über unser Leben zurückzugewinnen und gesunde, erfüllende Beziehungen zu gestalten.

Also, wenn du dich jemals gefragt hast, warum du so harmoniesüchtig in Beziehungen bist, erinnere dich daran, dass es Wurzeln in deiner Vergangenheit geben könnte, aber du hast die Kraft, diese Muster zu durchbrechen und die Selbstbestimmung zu finden, die du verdienst.

Die Reise beginnt mit einem Schritt – dem Schritt, dich selbst und deine Bedürfnisse anzuerkennen. Und wenn du bereit bist, tiefer zu gehen, kann ich dich auf dieser persönlichen und spirituellen Reise unterstützen.


Einladung zum kostenlosen Webinar: Die Wahrheit über Coabhängigkeit, so lässt du emotionale Abhängigkeiten los

Für alle Single m/w 35+, die Erfolg im Job haben und in der Liebe toxische Beziehungen, wie ein Magnet anziehen

Erfahre im kostenlosen Webinar, wie du emotionalen Abhängigkeiten loslässt und damit deinen Weg ebnest für eine glückliche Beziehung, in der du endlich gesehen und gewertschätzt fühlst– so wie du bist!

[Meld dich hier zum kostenlosen Webinar “Die Wahrheit über Coabhängigkeit” an]

Möge die Liebe immer dein Wegweiser sein.

Deine Mareike Hummel

Expertin für Liebesglück statt Narzissmus- Magnet| Transformations Coach| Spiritual Mentoring| Intuitive Healing & Energiearbeit| Verkörperung & Umsetzung


Hey, ich bin Mareike Hummel und ich habe selbst jahrelang Narzissten im Managerjob in der Wirtschaft, in Freundschaften und in der Liebe wie Motten das Licht angezogen. Heute helfe ich als Spiritual Mentorin mit meinen 8 Alpakas, Männern und Frauen 35+, in meinen online/offline Coachings nach narzisstischem Missbrauch und Co-Abhängigkeit ein “Neues Ich” zu entwickeln für starkes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl, um den Weg in glückliche Beziehungen zu finden.

Erfahre mehr über in meiner Community: ❤️Liebesglück statt Narzissmus Magnet, befreie dich aus den Folgen des narzisstischen Missbrauchs und finde dein starkes Ich in glücklichen Beziehung- Hier geht’s zur Community